Tickets

Wir bringen den ARAG BIG AIR nach Düsseldorf

ARAG Big AirFreestyle FestivalDüsseldorfMerkur Spiel-Arena

Spektakulär wird es beim Big Air, wenn sich die Fahrer gleich mehrmals mit Salti und Schrauben um ihre eigene Achse drehen oder sich gar schon bei der Anfahrt rückwärtsfahrend über die riesige Rampe vom „Kicker“ katapultieren. Gewertet werden die Jumps von Judges.

Double Cork 1260, Kangaroo Flip, Switch Leftside – Freestyler pflegen ihre eigene Sprache und was sich für Laien wie eine Geheimsprache anhört, sind Fachbegriffe im Big Air. Damit Ihr beim Event nicht nur Bahnhof versteht, nehmen wir das Ganze einmal auseinander und starten mit den Drehungen. Ausgangspunkt sind Spins, dabei führt der Freestyler eine Rotation um die horizontale Achse aus und Flips, bei denen er um die vertikale Achse rotiert. Ein Level höher ist der Cork. Bei diesem Sprung dreht sich der Athlet in der Luft um beide Achsen und um sich selbst, also er kombiniert Spin und Flip miteinander. Optisch sieht das aus wie ein Korkenzieher, woher der Name abgeleitet wird.  Der eingangs erwähnte Double Cork 1260 besteht aus  zwei kompletten Flips, daher  Double und dreieinhalb Spins (ergibt 1260 Grad). Eine Aufstellung der Begriffe und Namen gibt es unter: FIS Trick Liste. Beim Big Air geht es darum, die Judges  mit möglichst komplexen und somit schwierigen Tricks zu überzeugen. Dabei werden jedoch nicht nur die Tricks selbst, sondern auch der Absprung und die Landung in der Wertung berücksichtigt.

Zwei Tage können sich die  Zuschauer in Düsseldorf auf sensationelle Flugeinlagen freuen. Am Freitag sorgen die Freeskier für atemberaubende Sprünge und am Samstag battlen sich die Snowboarder in der MERKUR SPIEL-ARENA. Nach den Wettkämpfen gibt es für Zuschauer, Athleten und Veranstalter an beiden Tagen eine riesen Party in der Arena.

Aktuelle Infos zum ARAG BIG AIR Freestyle Festival findet Ihr unter: www.arag-bigair.com. Hier könnt Ihr Euch auch die Tickets für die Eventtage sichern.